Geschichte

Das Fernsehteam von der Sendung "Unser Land"

Pferdezucht

Hanni von Buchberg, eine sanfte Friesenstute aus den Niederlanden, ist die Stammmutter einer kleinen Oberpfälzer Pferde-Herde: Mit Hühnern, Enten und Milchvieh leben die Rappen auf dem Vollerwerbsbetrieb der Familie Eisenreich. Und machen sich als Kutsch- und Reitpferde unentbehrlich.

Ein Beitrag von Monika Messner  | Stand: 25.09.2009

Max Eisenreich bildet Pferde aus
Max Eisenreich bildet Pferde aus

Manchen prämierten Nachkommen bildet Max Eisenreich vor der Kutsche aus: Die stattlichen Tiere gehören zu den beliebtesten Kutschpferden weltweit. Schönheit, Zuverlässigkeit und absolute Gelassenheit zeichnet die holländische Rasse aus.

 

Manchen prämierten Nachkommen bildet Max Eisenreich vor der Kutsche aus: Die stattlichen Tiere gehören zu den beliebtesten Kutschpferden weltweit. Schönheit, Zuverlässigkeit und absolute Gelassenheit zeichnet die holländische Rasse aus.

Das Wesen der Friesenpferde

Elegant und unkompliziert
Elegant und unkompliziert

Die Friesen mit dem hoch getragenen Hals und dem typischen, sogenannten Kötenbehang an den Beinen gibt es seit dem 17. Jahrhundert. Sie sind reinerbig Rappen, lackschwarz. Die eleganten und weichen Bewegungen stammen wohl von den spanischen Vorfahren, die im 16. und 17. Jahrhundert in die niederländische Rasse eingekreuzt wurden. Lange galten die Friesen als die barocken Fürstenpferde Europas. Heute sind sie – wegen ihrer schwungvollen Gangarten –  beliebte Show- und Dressurpferde. Aber auch unwegsames Gelände macht den kräftigen Tieren keine Probleme. Dazu sind die Friesen sehr Menschen bezogen und anhänglich, robust und unempfindlich.

Die Kutschenfahrt

Eisenreichs bieten auch Kutschfahrten an
Eisenreichs bieten auch Kutschfahrten an

Stammstute Hanni von Buchberg ist mittlwerweile fünfzehn Jahre alt, ihre erste auf dem Hof geborene Tochter Heidi sieben. Die beiden sind ein perfektes Gespann. Auf Festumzügen oder als Hochzeitskutsche bietet Max Eisenreich auch Kutschfahrten an - ein kleiner Nebenerwerb für den fünfzig Hektar-Betrieb.

Das Reiten

Michaela Eisenreich genießt das Reiten
Michaela Eisenreich genießt das Reiten

Seine Leidenschaft für Pferde teilt Max Eisenreich mit seiner Frau Johanna und Tochter Michaela. Michaela Eisenreich genießt vor allem das Reiten: Für Turniere hat die angehende Mechatronikerin zu wenig Zeit, aber zwei, drei Mal die Woche ist sie mit Heidi unterwegs. Mit ihr ist sie groß geworden und eng verbunden. Und das Reiten findet sie fast unbeschreiblich.  

 

 

Zitat Michaela Eisenreich

"Mei, so was kann man fast nicht beschreiben, man sitzt halt einfach total bequem und des ist ein wunderschönes Gefühl, auf einem Friesen zum Sitzen und zum Reiten. Man sitzt total bequem, wie auf einem Sofa, Wahnsinn einfach!"